Frühpension eines tollpatschigen Arbeiters

0

FRÜHPENSION EINES TOLLPATSCHIGEN ARBEITERS

 

Ich erhielt den Auftrag, anlässlich der Frühpensionierung eines tollpatschigen Firmenmitarbeiters ein Gedicht zu schreiben. Mir wurde versichert, dass der Betreffende Spaß versteht, und ich das Gedicht mit gutem Gewissen an der Grenze zur Gürtellinie ansetzen kann. Hier ist das Ergebnis anhand der Informationen, die mir sein Kollege zukommen ließ:

Die Pension ist nahe, lieber Walter
In nicht methusalischem Alter
Denn tatsächlich gehst Du schon
In jungen Jahren in Pension

Es fiel das Glück in Deinen Schoß
Du bist uns bald für immer los
Ein letztes Mal wollen wir Dich quälen
Und die Wahrheit über Dich erzählen

In der Arbeit warst Du stets verlässlich
Und recht selten nur unpässlich
Das war einerseits ja gut und recht
Aber andererseits auch schlecht

Denn sobald Dir hier verbal
Ein Kollege irgendwas befahl
Warst Du schon am Springen
Kaum er die Stimme ließ erklingen

So nennen wir´s beim Namen
Du sagtest immer Ja und Amen
Auch ist es weder Klatsch noch Tratsch
Dass Du gewesen bist ein Tollpatsch

Nicht böse ist das jetzt gemeint:
Der Stapler war Dein größter Feind
Im Umgang mit dem Stapler
Warst Du ein großer Wappler

Doch dass Du weggehst, ist sehr schade
Denn in Deiner großen Gnade
Brachtest Du beizeiten
In die Arbeit viele Süßigkeiten
Deren zwanzigtausend Kalorien
Waren für Dein Bauchfett ein Gewinn

Um Dich weiter dran zu messen
Kriegst Du zurück das süße Essen
Schokolade, sowie auch Pralinen
Die tust Du redlich Dir verdienen

Wir wünschen Dir zu diesem Feste
Für den Ruhestand das Allerbeste
Bevor du gehst davon
Mit Vollgas in die Frühpension

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 Auftragsdichter All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.